Franz Reinhard Weninger

geboren 1979, wuchs am elterlichen Weingut im Mittelburgenland auf. Wenige Kilometer entfernt vom See, nahe genug am Wein. In Horitschon erlernte er nicht nur das Handwerk des Weinmachens von seinem Vater, sondern fand damit auch seine große Leidenschaft. Nach Abschluss der Klosterneuburger HBLBA für Wein- und Obstbau absolvierte er einige Auslandspraktika. 2000, dem Wein noch näher gekommen, suchte er auch wieder die geographische Nähe und übernahm die önologische und organisatorische Leitung des Weinguts in Balf bei Sopron. Damit führt er ein Projekt seines Vaters weiter, der schon 1997 Weingärten im dem kleinen Ort, nahe der österreichischen Grenze, erworben hatte. Seit 2011 leitet er auch das Weingut im Mittelburgenland.